Allgemeine Informationen über den FEZ-Badesee

Der Badesee wurde 1950 künstlich angelegt und seitdem mit Grund- und Trinkwasser gefüllt sowie mit Chlor gereinigt. Bis zur ökologischen Sanierung, die 2014 bis 2016 stattgefunden hat. Seit dem ist eine natürliche Reinigung des Wassers möglich. Deshalb ist der FEZ-Badesee klimafreundlich, da kein Chlor verwendet wird.

Kleine und große Badegäste sind zur Mitwirkung aufgerufen. Soll das ökologische System funktionieren, dürfen keine künstlichen Stoffe wie Hautcremes in den See geraten.
Ihr könnt mithelfen, das Wasser im See sauber zu halten.
Bitte duscht euch ab vor dem Baden und verwendet nach Möglichkeit wasserfeste Sonnenschutzmittel.

Die Wasserqualität wird regelmäßig von Fachlaboren untersucht, die dem FEZ-Badesee eine sehr gute Wasserqualität bescheinigen. Derzeit arbeitet das FEZ eng mit dem Gesundheitsamt Treptow-Köpenick und mit dem Institut für angewandte Gewässerökologie zusammen, um perspektivisch weiterhin eine gesunde Qualität des Wassers zu garantieren.

Eckdaten

Fläche: ca. 8.700 m²

Volumen: ca. 12.000 m³

Max. Wassertiefe im Schwimmerbereich: ca. 2,20 m

Der FEZ-Badesee zählt zu den zuflusslosen Kleinseen.